Projektmanagement? Nein danke. Anleitung zur Gestaltung der projektfreien Erfolgsorganisation

vom 14. Oktober 2013

„Sollen wir nun die Projekte einfach canceln oder was? Und: Was bringt uns das?“ lauten die irritierten Fragen vieler CEOs und Geschäftsführer. „Nein, das allein bringt nichts und reicht auch nicht aus, um zukünftig nachhaltig erfolgreich zu sein“, meint Sonja Radatz: Es geht aus ihrer Sicht vielmehr darum, die Organisation grundlegend neu aufzustellen, um in der Generation Y und Z und in unseren hybriden Märkten konsequent erfolgreich zu sein. Und da können wir auf Projekte getrost verzichten.“
Wie die projektfreie Relationale Organisation gestaltet werden kann, welche Gewinnpotenziale und Hebeleffekte mit ihr genutzt werden können und warum wir keine Projekte mehr brauchen, verrät sie in ihrem Artikel.
14 10 2013
© Christine Lietz/ www.pixelio.de

1. Relationale Organisationsgestaltung:
Die projektfreie Organisation

Zweifelsfrei: Relationale Unternehmen ticken grundlegend anders. Begriffe wie Entrepreneurship, Ergebnissicherung, Lernende Organisation und Hyper-Innovation sind darin eine Verständlichkeit. Bleibt die Frage: Was unterscheidet das Relationale Unternehmen von den klassischen, die wir landauf, landab seit vielen Jahrzehnten leben?

Hier erhalten Sie den vollständigen Beitrag als PDF!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

RSS Feed

Das neueste Statement von Sonja Radatz kommt alle 2 Wochen automatisch zu Ihnen.

Sichern Sie sich jetzt die automatische Information zu jedem Eintrag.

jetzt abonnieren

Melden Sie sich an

Um Kommentare zu den Einträgen machen zu können ist es notwendig, dass Sie am System angemeldet sind. Haben Sie noch keinen Account, dann registrieren Sie sich doch