Coaching: Die effektive Suche nach Alternativen

von Sonja Radatz 

Change

Dr. Stephan Barth  / pixelio.de

Geht es im Gespräch darum, schneller, effektiver und einfacher (dasselbe) zu tun? Oder geht es vielmehr darum, etwas grundlegend Anderes zu entwickeln? 

Sonja Radatz stellt fest, dass die meisten Menschen nicht zu ihr kommen, um ihr bisheriges Verhalten zu „trainieren“ – sondern vielmehr, um neue Perspektiven zu erarbeiten und völlig neue Wege einzuschlagen.

 

1. Mehr desselben??

Leider zu oft praktiziert – und mit wenig Erfolg: Der Gesprächspartner kommt zu Ihnen, um zu erfahren, wie er in seinem Tun „besser“ werden kann. Und das wird dann auch praktiziert: Es wird geübt, es wird (im Sportcoaching) das Schneller-Höher-Weiter trainiert, es wird mit allen Mitteln des Zeitmanagements an Abkürzungsverfahren gearbeitet. 

 

2. Entscheidende Frage: Ist Ihr Gesprächspartner überhaupt am richtigen Weg?

Ich gehe nicht grundsätzlich davon aus, dass jemand einfach nur mehr desselben tun sollte, um zu seinem persönlichen oder beruflichen Glück zu gelangen – denn das „mehr Desselben“ beherrschen die meisten Menschen fast automatisiert – und dafür brauchen Sie nur in den allerseltensten Fällen ein Coaching.

Allerdings erlebe ich in den meisten Gesprächen, dass die Menschen mit dem, was sie aktuell tun, anstehen. Und erst dann, wenn wir „die Wahrheit“ und das „richtige Verhalten“ als Glaubenssatz in unserem Kopf aufgeben; erst dann, wenn der andere beginnt, etwas „Anderes“ zu entwickeln und zu tun, dann können Lösungen in bisherigen Sackgassen entstehen; dann kann ein neuer Weg eingeschlagen werden. 

 

Und die Frage an Sie ist: 

Sind Sie bereit dazu?

Der ideale Lehrgang zum Thema Coaching und wie Sie Ihr Optimalszenario erreichen mit Frau Dr. Radatz persönlich!  PROSPEKT

  

 Wollen Sie immer auf dem Laufenden bleiben? Folgen Sie uns jetzt auf Facebook

 

FB-LikeButton-online-100

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

RSS Feed

Das neueste Statement von Sonja Radatz kommt alle 2 Wochen automatisch zu Ihnen.

Sichern Sie sich jetzt die automatische Information zu jedem Eintrag.

jetzt abonnieren

Melden Sie sich an

Um Kommentare zu den Einträgen machen zu können ist es notwendig, dass Sie am System angemeldet sind. Haben Sie noch keinen Account, dann registrieren Sie sich doch